Service im Überblick

Rundum-Sorglos-Paket für Ihre Medizinprodukte & Pflegebetten.

Als Verantwortlicher übernehmen Sie mit dem täglichen Betrieb medizinischer Geräte eine große Verantwortung. Dabei müssen Sie nicht nur den unterbrechungsfreien und einwandfreien technischen Zustand gewährleisten, sondern auch rechtlichen Vorgaben entsprechen. Wir bieten Ihnen für Ihre Medizinprodukte ein umfangreiches Bündel an Dienstleistungen, das Sie in Ihrem Berufsalltag entlastet. Servicemanager beraten Sie gern vor Ort und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

WiBU ServicePlus: Gerätecheck & Bestandsaufnahme

Bestandsaufnahme gemäß §13 MPBetreibV

Ableiten & Einleiten von Maßnahmen

Im ersten Schritt analysieren wir den Ist-Zustand Ihrer Geräte und leiten alle erforderlichen Maßnahmen zur Um- und Nachrüstung ein. Abschließend dokumentieren wir für Sie alle Leistungen wie laut Gesetzgeber vorgeschrieben und listen das Produkt im Bestandsverzeichnis. Jedes elektrische und mechanische Gerät erhält eine Identifikationsnummer.

WiBU ServicePlus: Servicevereinbarung, feste Prüftermine & flexible Verträge

Die Servicevereinbarung

Feste Prüftermine & flexible Verträge.

Nie wieder einen Inspektionstermin vergessen und keine lästige Terminfindung mehr – Im Rahmen der Servicevereinbarung führen wir alle notwendigen Inspektionen Ihrer Medizinprodukte jährlich zu einem festen Termin durch. Veränderungen bzw. Neuanschaffungen dokumentieren wir im Bestandsverzeichnis. Gern passen wir die Vereinbarung Ihren individuellen Bedürfnissen an. Ihr extra Plus an Serviceleistung: Bei mehrjährigen Verträgen garantieren wir konstante Preise für hochwertige Leistungen.

WiBU ServicePlus: Alle Geräte-Checks auf einen Blick

Prüfung und Wartung

Service auf technisch höchstem Niveau.

Wir führen die Funktionsprüfung sowie Wartung Ihrer Produkte unabhängig von Hersteller und Fabrikat durch. Dabei beachten wir die gesetzlichen Vorschriften und Herstellervorgaben und wissen dank unserer langjährigen Erfahrung genau, worauf es ankommt. Unsere ausgebildeten Techniker bringen neben einem umfangreichen Know-how im technischen Bereich, ein hohes Maß an Sozialkompetenz im Umgang mit Menschen im Pflegebereich mit.

WiBU ServicePlus: Wirtschaftliche Reparatur mit Original-Ersatzteilen

Werterhalt dank Instandhaltung

Reparatur mit Original-Ersatzteilen.

Wir reparieren alle von uns geprüften Medizinprodukte unabhängig von Hersteller und Fabrikat.

Auch für nicht von uns geprüfte Geräte bieten wir Reparaturen an. Dabei verwenden wir in erster Linie Original-Ersatzteile der jeweiligen Marken, denn in puncto Sicherheit von Bewohnern und Personal machen wir keine Experimente.

Von einigen Herstellern können wir Ihnen während der Reparatur, Inspektion oder Reinigung Ersatzgeräte überlassen. So kann Ihr Betriebsablauf ungestört weitergehen.

Vor jeder Reparatur erfolgt eine Wirtschaftlichkeitsprüfung, bei der wir ermitteln, ob ein Geräteaustausch oder eine Instandsetzung sinnvoller für Sie ist.

WiBU ServicePlus: Ersatzteile & Logistik

Ersatzteile und Logistik

Schneller Ersatz im Original.

Um die zuverlässige Funktion Ihrer Geräte sicherzustellen, verwenden wir nahezu ausschließlich Original-Ersatzteile der Hersteller. Mit eigenem Lager und einer lückenlosen Logistik können wir benötigte Teile schnell liefern und Ihre Technik am Laufen halten. Pausenlos.

WiBU ServicePlus: Rechtssichere Dokumentation im online Kundenportal

Online Kundenportal

Rechtssichere Dokumentation

Die rechtssichere und detaillierte Dokumentation ist Bestandteil jeder Prüfung. Alle Prüf- und Wartungsschritte stellen wir für Sie übersichtlich in unserem Online-Kundenportal oder einem Ordner zusammen. Vorhandene Unterlagen werden von uns geprüft und hinsichtlich Neuanschaffungen und Standortveränderungen aktualisiert.

Rechtsgrundlagen

Für uns ist Gesetzeshüter ein Kompliment.

Im Dschungel der gesetzlichen Vorschriften für Betriebsmittel/Medizinprodukte sind wir Ihr zuverlässiger Navigator. Wir kennen alle rechtlichen Fallstricke und nur ein Ziel: Ihre Sicherheit. Dort kommen Sie mit uns immer an. Versprochen.

Ein kleiner Kompass zur Orientierung:

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    Betriebsmittel-Prüfung

    Alle Produkte dieser Kategorie unterliegen den UVVen (Unfallverhütungsvorschriften), die den Anwender schützen. Sie werden von den Trägern der berufsgenossenschaftlichen Unfallkassen herausgegeben.

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    Medizinprodukte-Prüfung

    Zu den Betriebsmitteln gehören auch einige Medizinprodukte. Für sie gelten sowohl die UVVen als auch das MPG (Medizinproduktegesetz) und die MPBetreibV (Medizinprodukte-Betreiberverordnung).

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    Aktive Medizinprodukte-Prüfung

    Für Medizinprodukte mit einer Stromquelle, wie Wechseldruckkompressoren oder Absauggeräte, ist zusätzlich eine elektrische DGUV-Prüfung erforderlich.

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    Nichtaktive Medizinprodukte-Prüfung

    Mechanisch-medizinische Geräte, wie Rollstühle, Rollatoren usw. müssen nach MPG und MPBetreibV geprüft werden.

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    Ortsveränderliche Betriebsmittel-Prüfung

    Genau wie aktive Medizinprodukte müssen auch alle anderen elektrischen Betriebsmittel gemäß DGUV-Prüfung kontrolliert werden.

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    STK

    Eine sicherheitstechnische Kontrolle – kurz STK – ist ein Muss für Medizinprodukte der Anlage 1 laut Betreiberverordnung.

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    MTK

    Eine messtechnische Kontrolle – kurz MTK – ist laut MPBetreibV für alle Medizinprodukte der Anlage 2 zwingend, wie z.B. für Blutdruckmessgeräte.

  • SymbolParagraph_Pfad_semibold3

    Dokumentation der medizinischen Produkte

    Die Betreiberverordnung zum MPG enthält verschiedene Dokumentationspflichten für Betreiber und Anwender, die von regionalen Behörden geprüft werden. Für aktive Medizinprodukte muss ein Bestandsverzeichnis geführt werden. Für die in Anlage 1 und 2 der Betreiberverordnung aufgeführten Produkte ist ein Medizinproduktebuch vorgeschrieben.

Aktuelle Informationen, Empfehlungen und Rechtsgrundlagen für Medizinprodukte finden Sie unter: